Gav Vertrag swiss

in Sin categoría by

Wir führen eine Computersimulation Ihres Vertrags durch, die ein Gehalt bestimmt, das zu den Einnahmen passt, die wir Ihrem Kunden abzüglich unserer vereinbarten Provision in Rechnung stellen. Sie können eine einfache Version dieses Simulators hier versuchen. Im Herbst 2018 einigten sich die Sozialpartner auf einen neuen Vertrag. Die neue KBA für Personalleasing (GAVP 2019-2020) ist am 1. Januar 2019 in Kraft getreten und bleibt bis Ende 2020 in Kraft. Dieses Artefakt wurde in den «GAV-Leasing»-Vertrag aufgenommen, unter dem alle Schweizer Personalleasing-Unternehmen arbeiten müssen. Bizarrerweise dürfen wir jedoch den dreizehnten Monat in zwölf Raten (eine pro Monat) auszahlen. Dadurch entfällt effektiv die Notwendigkeit, es bis Dezember zurückzuhalten, aber es muss immer noch separat in Ihrer Gehaltsabrechnung aufgeschlüsselt werden. Nach unserem monatlichen Gehaltsmodell erhalten Sie das Grundgehalt, solange Sie die in Ihrem Vertrag vereinbarte Arbeitsgewichtung (Prozentsatz) arbeiten, unabhängig von der Anzahl der Geschäftsstunden in einem bestimmten Monat.

Wir zahlen Gehälter am 5. und am 15. des Monats, der auf den Arbeitsmonat folgt, abhängig von der Kategorie des Vertrags, unter dem Sie bezahlt werden – solange wir Ihre autorisierte Arbeitszeittabelle rechtzeitig erhalten. Ein Monatsgehalt wird monatlich auf der Grundlage einer Anzahl von Zielstunden für einen bestimmten Monat festgelegt (Werktage mal Stunden pro Tag vereinbart). Diejenigen von Ihnen, die mehr als diese Grenze verdienen, profitieren von einem etwas flexibleren Arbeitsvertrag und Sie müssen die zusätzlichen GAV-Prämien (insgesamt 1% des Gehalts) nicht zahlen. Klicken Sie hier für die offizielle Website der CBA über Staff Leasing.Neues Dokument auf der Website: Landmark Entscheidungen der Staff Leasing Appeals Commission Fragen? Sollten Sie Fragen zum CBA zur Personalleasing haben, berät und behilfnimmt Sie unsere Rechtsabteilung gerne. Bestellen oder laden Sie die CBA Staff Leasing Broschüren hier herunter. Die Lohnsummen werden normalerweise monatlich berechnet (da einige Prämien und Steuersätze auf dem monatlichen Einkommen basieren), aber sie können unter bestimmten Umständen in kürzeren Abständen (z.

B. wöchentlich) verarbeitet werden. Ja. Sie sind für Krankheitsausfälle (ab dem dritten Tag) und Unfall (ab dem ersten Tag) mit bis zu 80 % Gehalt versichert. . Über 300.000 Personen unterliegen den Bestimmungen der CBA zur Personalleasing, was sie zum grössten Tarifvertrag der Schweiz macht, und der Abschluss im Jahr 2012 war ein Meilenstein für die Zeiteinstellungsbranche.

Si quieres un post patrocinado en mis webs, un publireportaje, un banner o cualquier otra presencia publicitaria, puedes escribirme con tu propuesta a johnnyzuri@hotmail.com